FCM Profi Box Traiskirchen – SC Wiener Neustadt 3:0 (2:0) | Sportzentrum Traiskirchen, 350 Zuschauer 

Schiedsrichter: Christopher Mayrhofer

Torfolge:

24‘        1:0         Taner Sen

30‘        2:0         Taner Sen

75‘        3:0         Taner Sen

Aufstellungen:

Bartolomej Kuru; Andreas Gradinger, Thomas Piermayr, Michael Tercek (75‘ Gino Linhart), Damir Mehmedovic, Michael Perlak (67‘ Michael Endlicher), Philip Holzer, Mehdi Hetemaj, Thomas Günter Jackel, Matus Paukner, Alec Flögel (57‘ David Novak)

Gelbe Karten:

65‘ Novak (Unsportlichkeit); 67‘ Mehmedovic (Foul); 1 gelbe Karte für Traiskirchen

Nach zwei Siegen in Folge fuhren unsere Blau-Weißen voller Selbstvertrauen nach Traiskirchen und wollten selbstverständlich auch dort punkten.
Das Match beginnt vielversprechend mit einem schnellen Angriff über Jackel, Perlak und Paukner gleich in Minute 1. In Minute 11 nach einem Eckball die erste Chance für Traiskirchen – ein Kopfballaufsitzer geht knapp über die Querlatte. In Minute 16 noch eine gute Aktion der Wiener Neustädter, aber Matus Paukner setzt seinen Schuss über das Tor. Nach einem schönen Fernschuss von Thomas Piermayr in Minute 21 übernimmt Traiskirchen allerdings immer mehr das Kommando. In Minute 24 wieder ein Eckball und es steht 1:0 für die Heimischen. In Minute 29 rettet Kuru mit einer Glanzparade und verhindert einen weiteren Gegentreffer. In Minute 30 wieder Eckball Traiskirchen und es steht 2:0 – zum zweiten Mal innerhalb einer viertel Stunde ein Treffer aus einer Standardsituation, der Ball wurde unhaltbar für Kuru abgefälscht.  In Minute 37 endlich wieder ein Angriff der Blau-Weißen über Perlak und Paukner, dessen Schuss allerdings zu schwach ausfällt. So geht es mit einem 0:2 Rückstand in die Kabinen.

Nach der Pause zunächst keine Veränderung – Traiskirchen spielt nach vorne und dem SC Wiener Neustadt gelingt nicht viel. In Minute 57 der obligate Wechsel – David Novak soll für frischen Wind auf der Außenbahn sorgen und kommt für Alec Flögel. Tatsächlich ist sofort mehr Schwung im Angriffsspiel, in Minute 59 verfehlt Novak den Ball nach einem Freistoß von Piermayr nur ganz knapp. In Minute 60 spielt Novak Paukner am Fünfer frei, dieser trifft aber den Ball nicht richtig. In Minute 67 wieder ein guter Angriff, aber Matus Paukner verzieht. In Minute 67 kommt Michael Endlicher für Perlak. In Minute 72 die größte Chance des Spiels für die Blau-Weißen – nach einem schnellen Antritt von Endlicher und einem wunderschönen Zuspiel auf Paukner rutscht dieser alleine vor dem Tor am Ball vorbei. Wie es im Fußball so ist – drei Minuten nach dieser Chance ein schnell abgespielter Freistoß der Traiskirchner im Mittelfeld und die gesamte Verteidigung ist ausgespielt – es steht 3:0 und das Spiel ist entschieden. Jetzt ist die Luft draußen. In Minute 81 gibt es noch einen Stangenschuss der Heimischen. Nach 93 Minuten pfeifft der Schiedsrichter die Partie ab und die doch überraschend klare 0:3 Niederlage ist besiegelt.
Aber wir lassen die Köpfe nicht hängen und arbeiten hart weiter – am kommenden Samstag, den 14.09.2019 um 16.30h dann das endgültig letzte Heimspiel im alten Stadion in der Giltschwertgasse – zu Gast ist der SC Neusiedl mit dem Führenden der Torschützenliste und Ex Wiener Neustädter Ozman Bozkurt – Gelegenheit zur Wiedergutmachung.

Bild: © Roland Lechner