Wiederum hervorragend eingestellt und gut vorbereitet gehen unsere Jungs in das Heimspiel gegen den Nachzügler SK Vorwärts Steyr. Nach deren zuletzt guten Ergebnissen gegen Ried und Liefering ist man gewarnt.

Die Heimischen übernehmen von der ersten Minute an das Kommando und setzen sich in der gegnerischen Spielhälfte fest. In Minute 8 ein Solo von Stefel, aber dessen guter Schuss von der Strafraumgrenze geht knapp daneben. In Minute 15 ein weiterer schneller Angriff über mehrere Stationen, aber Cheukoua rutscht am Querpass von Alexander Siebeck vorbei.  In Minute 21 wieder eine tolle Aktion über Bauer, Cheukoua und Stefel, der nur knapp scheitert. In Minute 22 sind dann die Gäste aus Oberösterreich das erste Mal gefährlich, aber Dominik Schierl ist zur Stelle. Die Überlegenheit drückt sich auch darin aus, dass es nach rund einer halben Stunde bereits 5 Eckbälle für den SC Wiener Neustadt gegeben hat. In Minute 26 ein guter Schuss von Michael Cheukoua nur ganz knapp über das Tor. In Minute 35 setzt Hager einen Kopfball nach Corner nur um Zentimeter neben die Stange. In Minute 37 wird dann die hervorragende Leistung der Mannschaft belohnt – nach Flanke von Seidl versenkt Stefan Hager den Ball mit einem Hechtkopfball zur hochverdienten 1:0 Führung! Die Blau Weißen wollen jetzt nachlegen und in Minute 42 kämpft sich Mario Stefel bis in den Strafraum, wo er nur mehr durch ein Foul gestoppt werden kann – der Schiedsrichter zeigt sofort auf den Elfmeterpunkt. Filip Faletar verwandelt bombensicher und es steht 2:0!

So geht es mit einer mehr als verdienten 2:0 Führung in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel versuchen es die Gäste aus Steyr mit hohen Bällen in den Strafraum und werden jetzt gefährlicher. In Minute 63 dann eine sehr unglückliche Situation – Michael Brandner springt der Ball vom Knie auf die Hand und Schiedsrichter Ouschan gibt Elfmeter – es steht nur mehr 2:1. Das Spiel ist wieder offen, aber die Defensive der Heimischen steht nach wie vor bombensicher. In den letzten 20 Minuten wird der SC Wiener Neustadt wieder deutlich stärker und es eröffnen sich Konterchancen; in Minute 69 ist Siebeck plötzlich alleine vor dem Tormann, vergibt aber, in Minute 73 wieder ein guter Kopfball von Hager und in Minute 76 dann eine hundertprozentige Chance – Mario Stefel am Fünfer alleine, aber ein Verteidiger der Gäste rettet in letzter Sekunde. Weitere Konterchancen durch Stefel, Siebeck und Cheukoua. Nach 95 Minuten pfeift Schiedsrichter Ouschan ab und der insgesamt hochverdiente 2:1 Sieg ist eingefahren. Der SC Wiener Neustadt ist Dritter, einen Punkt hinter Ried und vier Punkte hinter Wattens – wer hätte das noch vor drei Wochen gedacht – wir sind die Mannschaft der Stunde in der HPYBET 2ten Liga! Wir schauen von Spiel zu Spiel und freuen uns schon auf den kommenden Freitag, 1503.2019 um 19.10 Uhr in der Generali Arena in Wien, wo wir bei den Young Violets zu Gast sind – es gibt auch eine Fanfahrt!  

@Bild: SC Wiener Neustadt

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?